zutraulich

Der See ist noch warm. Wie warm, wollten wir wissen. Sitzend am Seeufer, ruhend nach den Zügelstrapazen. Hunderten Kilometern. Hunderten von Handgriffen, tausenden. Nur kalt geduscht, erfrischt in stehender Hitze. Wie warm sind 22 Grad? Treppab zum See, als Welle floss er in die Hände. Zutraulich. Weitergereicht, den See, den warmen. Ist er noch, auch. Und nett.

Schwäne sind es bestimmt leid, immer das aufgeweichte Brot zu essen. Mutmaßt der Restaurator. Zutraulich sind sie auch, auf der Suche nach Essen. Kaum steht ein Mensch am Ufer, kommen sie geschwommen. Wellen schwappen sie ans Ufer. Steintreppe, die tut weh. Posieren vor der Kamera nur gegen Brotkrumen. Schon der nächste Trog in Sicht. Am Abend auf der Limmat sehen sie aus wie gemalt. Regungslos dahin treiben. Keine Lust mehr auf labberiges Brot. Und Posieren vor der Kamera. Höchstens in Öl auf Leinwand, vor der Touristenkulisse.

Langeweile

Trambahnfensterscheiben halten müde Arme. Darauf stützen sich Köpfe. In ihnen Augen, Blicke leer. Dabei gäb’s viel zu sehen an der Strecke. Stattdessen Langeweile. Am Hauptbahnhof fährt Tram 3 ein, noch warte ich auf sie. In jedem Fenster das gleiche Bild. Die Rahmen laden zum Abstützen ein. Breites Gummi, willkommen nach dem langen Tag. Auf mancher Tram 3 jubeln Fußballfans, die Arme und Köpfe strecken sich ins Fensterglas. Zürcher Müdigkeit hinter Geheimfavoriten. Oder Deutschen, auch.
Weiterlesen

Grün

Insassen sind an grünen Armbändern zu erkennen. Der Rezeptionist teilt sie aus, legt sie auch um. Jeder trägt sie, kein Entkommen, denn drei Mahlzeiten und Getränke überall gibt’s nur für Grünträger. Die überfällt Stumpfsinn. Sie trotten zum Trog, zeigen her ihr Band und öffnen mechanisch ihre Mäuler. Wie in der Apple-Werbung von 1984, nur den Hammer wirft keine.

Der Strand planiert, die Wege gefliest, die Hänge mit Steinen zubetoniert. Kein Sandkorn in der afrikanischen Wüste. Die, die der Wind trägt, fegen Hunderte Borsten von den Fliesen. Alle anderen spült der Kärcher von sandbraunen Fassaden.

Von mannshohen Mauern geschützt wird das Urlaubsparadies. Darin ist alles so grün wie die Armbänder.