Integrationsformel

Fehlt noch das Ausrufezeichen. Hinter den Forderungen. Der Integrationsformel „Fördern und Fordern“. In der Lesart der Initiatoren: „Gute Ratschläge zu Alltagsthemen erleichtern – wenn Sie befolgt werden – das friedliche Zusammenleben aller.“ Befolgen kommt von folgen. Folgen den Schweizern, Zürchern vielmehr. Die Initiatoren sind Zürcher. Nur den Zürchern sollen Migranten folgen. Laut den Forderungen. Laut den Initiatoren geht die Integrationsformel auch „durchaus alle Zürcher etwas an“. Freilich nur im Internet, auf den Plakaten steht davon nix. In den täglichen Inseraten für vermutlich jeweils fünftausend Franken freilich auch nix.

Freilich legen aber Summen wie diese die Vermutung nahe, dass die Initiatoren es durchaus ernst meinen könnten. Oder auch eine Notwendigkeit sehen. In Zürich. Freilich nur. Nur für den Kanton Zürich gilt die Integrationsformel. Im Kanton Appenzell Ausserrhoden freilich nicht, dort ist ja aber auch Nacktwandern erlaubt. Eine Integrationsformel wäre überflüssig, quasi. Würden aber auch die Forderungen anders lauten. Zürich versucht es erstmalig mit einem vereinfachten Schweizerdeutsch. Vereinfacht in Klammern, schreiben die Initiatoren. Schreiben auch immer die Übersetzung dazu, auf Hochdeutsch, immer. „Übersetzt sind die Ratschläge jeweils in einige der gängigsten Sprachen, von Arabisch über Portugiesisch bis zu Thai, wobei je nach Verbreitung gewisse Sprachen häufiger vorkommen als andere“, schreiben die Initiatoren. Im Internet ja allerdings nur. Auf den Plakaten, Inseraten, fehlt eine Übersetzung immer: Schweizerdeutsch. Könnte freilich jetzt auf die Idee kommen, dass sich Plakate, Inserate ja gar nicht an Schweizer wenden. Je nach Verbreitung an Anderssprachige. An Deutsche immer. Kann quasi noch froh sein, dass zumindest das Ausrufezeichen fehlt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s