Sonderziele

Hundertzwanzig Sonderziele gibt es ist Zürich, staunt der Redaktor. Hat offenbar noch viel anzuschauen, findet hoffentlich auch alle hundertzwanzig Sonderziele ohne Auto, Navigationsgerät. Das zeigt neuerdings auch Sonderziele in Zürich an. Sagt der Hersteller. Beeindruckt freilich sehr: hundertzwanzig. Auch Großmünster, Fraumünster mit fünf Chagall-Fenstern, Kunsthaus, Nachtclub Mascotte, Platzspitz, Regenwaldhalle, Zoo. Alles freilich auch ganz schön, so als Sonderziele. Sind sicher dann auch detailliert beschrieben, auf dem Navigationsgerätbildschirm. Fehlerfrei, freilich auch. Das Großmünster findet vermutlich trotz seiner zwei Türme kein Navigationsgerätbesitzer alleine. Das heißt freilich Grossmünster. Auf Schweizerdeutsch. Aber halb so wild, denn jeder Zürcher kennt ja den Weg zum Grossmünster, auch wenn der Navigationsgerätbesitzer mit Eszett fragt. Jeder Zürcher fragt aber auch, welches Fraumünster mit fünf Chagall-Fenstern der Navigationsgerätbesitzer meint. Das schöne Fraumünster hat sechs Chagall-Fenster, kann quasi also nicht gemeint sein. Insbesondere, weil das sechste Fenster quasi nicht zu übersehen ist, wenn der Fraumünsterbesucher durch das Portal im Nordosten das Münster betritt. Geht auf die Kirchenbänke zu, kann ihnen nur eine Linkskurve ausweichen. Dann fällt sein Blick auf abscheuliche Merchandisingprodukte. Muss wohl auch sein, von Touristen hörte man sonst sicher üble Beschimpfungen. Wer sich aber an dieser Stelle angewidert abwendet, schaut entweder auf den Kirchenboden oder in die Höhe an die Südwand. Die ist von einem Chagall-Fenster durchbrochen. Fällt der Blick dann zurück auf die Mechandisingabteilung und eilt schnell wieder weg – beispielsweise nach links – wird er erhellt von den drei weiteren Chagall-Fenstern. Wer sich einige Schritte treppauf traut, sieht links und rechts auch die übrigen zwei Chagall-Fenster. An den unverhofften sechs Chagall-Fenstern satt gesehen, strebt der Navigationsgerätbesitzer dem nächsten Sonderziel entgegen. Ohne Auto hoffentlich, das ist in Zürich hauptsächlich im Weg. Also wohl dem Navigationsgerätbesitzer, dessen Navigationsgerät auch ohne Auto zum Sonderziel führt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s