Geburtstag (2)

Hätte beinahe das Konto umgehend wieder gekündigt. Beim Internetantiquariatsverzeichnis. Das wies auf literarische Jubiläen hin, Geburtstage im November. Freilich großartig, dass André Gide den hundertvierzigsten Geburtstag gefeiert hätte, Eugène Ionesco den hundertsten, Michael Ende den achtzigsten, Hans Magnus Enzensberger ja auch. Auch wurde wieder einer vergessen, ignoriert. Wie bei den Literaturpreisverleihungen. Noblen auch. Mein einziger Glückwunsch geht an den netten Herrn Stefan Zweig.

Nachträglicher allerdings, am achtundzwanzigsten November wäre der nette Herr Zweig hundertachtundzwanzig Jahre alt geworden. Die anderen Herren hatten freilich heuer einen runden Geburtstag. Die kann man aber auch mal vergessen, ignorieren. Oder auch auf der faulen Haut liegen wie ich. Sah zu viel blinken, locken. Roch zu viel stinken, trocken. Faule Ausrede freilich auch. War allerdings nicht einmal faul. Fragte nach, ob ich eine Woche nach dem Geburtstag das Schönste, was man kaufen kann, kaufen kann. Ich kann. Freilich nicht beim Internetantiquariatsverzeichnis, das verlangt vom Verkäufer eine Provision. Zahlte die wohl gern, wenn mir das Internetantiquariatsverzeichnis das Antiquariat in meiner Region anzeigen würde. Tut’s aber nicht, muss selber suchen. Fand einen Verkäufer, der das Schönste verkauft, was man kaufen kann. In Rapperswil. Ein altes Buch. Siebenundachtzig Jahre. Darauf weist freilich wieder niemand hin, ist auch kein runder Geburtstag heuer. Trotzdem Glückwunsch, nachträglich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s