Pendler

Der Weg ist das Ziel. Ist eine Redensart. Die ist freilich vollkommener Quatsch. Nur das Ziel ist das Ziel, der Weg nervt. Trotz Buch und Blog. Zürcher Amaretti auch, Münchner Fleischpflanzerlsemmel, Schweizer Mineral. Wegzehrung, der Weg zehrt auch. Über sechs Stunden lang den Körper bewegen von Z nach G, bewegen lassen vielmehr. Vom Zug. Pendlerzug auch.

Pendler1Von Zürich nach Sankt Gallen, von München zur Laterne im oberbayerischen Huglfing. Pendeln die Pendler auf den Plätzen neben mir. Auf dem Weg von Zürich nach Garmisch-Patenkirchen. Pendeln auch Zürcher, Münchner. Münchner auch nach Huglfing. Dort hält freilich der Zug, an jeder Laterne, quasi. Stehen aber nicht viele Laternen an der Strecke zwischen München und Garmisch-Patenkirchen. Der Zug hält an jeder. Freilich auch in Oberau. Bin froh, nicht pendeln zu müssen. Nach Sankt Gallen nicht, nach Huglfing nicht, nach Oberau nicht.

Pendler2Pendelte vor Jahren, fünfundvierzig Minuten nach München, dann dreißig und nochmal dreißig. Ins gruselige Poing. Mit gruseligen Vorstadtzügen, übervölkert von Pendlern. Im Sommer lief der Schweiß, im Winter der Schneematsch durch die Wagons. Die Pendler, um möglichst nahe an der Treppe auszusteigen. Lief lieber an der frischen Luft. Laufe heute noch, an den Pendlern vorbei, pendle ja aber auch gar nicht. Schunkele fünf Minuten mit dem Tram. Das fährt am Würstchenstand vorbei, der Tage retten kann. Hörte ich, sah strahlende Augen. Die sahen die beste Sankt Galler Bratwurst des Kantons Zürich. Am Zürcher Bellevue.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s