Adiletten

Adiletten1Machen Sie bitte eine typische Handbewegung. Bat Robert Lembke seine Gäste im Münchner Studio. Würde den angewinkelten rechten Arm auf und ab bewegen. Bin freilich kein Maler, wäre auch ein langsamer. Pleite schon vor der Firmengründung, vermutlich. Strich stundenlang Fensterläden, lasierte würde der Restaurator korrigieren. Entschuldigung. Hat ja Recht. Lasierte ja auch Türrahmen, vielleicht zwei Meter breit und zweieinhalb Meter hoch. Im schönen hölzernen Anbau des roten Hauses mit weißen Fensterrahmen. Während drinnen Wände geweißelt wurden, Türrahmen ja auch. Aber erst das Holz lasiert. War blass vor der Lasur, hinterher gab’s wenigstens einige Jahresringe zu sehen. In den nächsten Jahren darf das Holz schöne große Fenster halten, vier Menschen vor beißendem Wind schützen. Unbedingt, auch.

Adiletten2Dem Maler, der keiner ist, fehlte freilich auch noch das adäquate Schuhwerk für die Aluminiumleiter. Die mit durchlöcherten Stufen. Trug also Adiletten beim Malern von großen Fensterrahmen, Türrahmen ja auch. Adiletten schmerzen nach einem Tag, nach zwei ja auch. Zwei Tage in Tennissocken, auch keine adäquate Arbeitsbekleidung für den Maler. Besser, dass die Adiletten nach den zwei Tagen wieder in Zürich stehen, auf der Fußmatte, auf den schönen, unsymmetrisch verlegten Fliesen auch. Oder auf Riemenböden liegen, über die bare Füße gehen. Ohne Adiletten, selbstredend.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s