Regelanstoßzeiten

Die haben nix mit dem Anstoßen beim gepflegten Feierabendbier auf dem Bauschänzli zu tun. Obwohl es dafür freilich auch Regeln gibt. Schweizerdeutsche. Bei Regelanstoßzeiten geht’s um die Bundesliga, die Hochdeutsche. Freilich würde mir das ein oder andere Bayernmitglied wohl beim Hochdeutsch wiedersprechen, weil die Liga doch bayrisch dominiert sei. Ja auch, quasi. Aber die Regelanstoßzeiten sind schon ziemlich Hochdeutsch, wenn nicht gar Behördendeutsch. Das gefiele vermutlich der Deutschen Fußball Liga nicht, wenn man sie als Behörde und ihre Verlautbarungen als Behördendeutsch tituliert. Ist aber so, das weiß die Liga offenbar selber, versteckt die Verlautbarungen hinter einer Anmeldemaske. Die bösen Redaktoren sollen sich zuerst artig ausweisen, bevor sie die hochwichtigen und inhaltsvollen Verlautbarungen lesen dürfen. Oder sie lesen schlicht die Pressemappe, aber das könnte ja jeder. Die bösen Redaktoren, nicht ausgewiesenen, auch.

Regelanstosszeiten1Las darin von den neuen Regelanstoßzeiten, freilich erst nach dem zweiten Samstagstermin. Aber vor dem zweiten Sonntagstermin. Der ersten Bundesliga. Las auch vom schicken orangen Logo, mit Herz. Das ist ja schon auch nett von den sechsunddreißig Vereinen. Fanden das Herz aber vermutlich schöner als das Blutgrätschelogo, rote, freilich. Der Deutschen Fußball Liga. Die schrieb nach dem der neuen Regelanstoßzeit am Samstagabend, das Spiel Hoffenheim gegen Bayern sei in über hundertvierzig Ländern ausgestrahlt worden. In die Schweiz ja auch, nach Andorra vermutlich auch. In der Zürcher Andorra-Bar kannte freilich niemand die neuen Regelanstoßzeiten. Das Samstagabendspiel sahen wir ohne Ton.

Regelanstosszeiten2Las von Jenas Kantersieg über Bayern ohne Bild und Ton. Sah und hörte später – in „Sport im Osten“ – doch die Tore noch, die Jenenser und Jenaer jubeln. Dem neuen Tabellenführer zu. Dessen Regelanstoßzeiten haben sich überhaupt nicht geändert, würde es ja begrüßen. Man kann freilich während der Übertragung aus dem schönen Paradies auch keine millionenteure Werbeeinblendungen zeigen, wenn der einheimische Verein nicht mal einen Trikotsponsor hat. Dann lohnen keine spektakulär neuen Regelanstoßzeiten.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Regelanstoßzeiten

  1. Anmerkung: Das Spiel, das X:Y endete, fand in der unbedeutenden, dritten deutschen Bundesliga statt. Wer zuletzt lacht, lacht am besten. Wer René van Eck als Trainer beschäftigt, sollte das wissen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s