Moosgrün

Am Morgen stand ein Topf Farbe vor der Tür. Moosgrün, ein Pinsel auf dem Deckel. Die schönen Fensterläden sind gar nicht schön grün. Moosgrün. Müssen auch nicht gestrichen werden, die Fensterläden, sind ja schon moosgrün. Die Beschläge und der Spanner aber nicht, die Schraube in die alte dicke Wand auch nicht. Warme Wand. Sie weist Wärme ab: Hier nicht hinein. Kälte auch: Du musst draußen bleiben. Hinter der Wand wird es niemals warm, nachts niemals kalt. Trotz sperrangelweit geöffnetem Fenster. Die Brise Seeluft geht über schöne Riemenböden.

MoosgruenGing am Abend auch, als der Fensterladen eingehängt wurde. Fehlte monatelang, das Fenster schloss nur ein Lied. Ein moosgrünes, das der Spanner hielt, im Frühjahrswind. Der alte Spanner, moosgrün freilich, sein messingblanker Nebenmann versagte. Der Laden schlug, die ganze Nacht, die Nachbarn brachte er um den Schlaf. Sein Hall in der Gasse, der weiten, auch. Freilich waren der Spanner verbogen, die Beschläge auch. Vom Zerren des Windes, des Fensterladens im Wind. Der Laden lehnt sich nun wieder an die alte dicke Wand, tagsüber gehalten vom messingblanken Spanner, dem Beschlag auch. Nachts kann sich der Spanner entspannen, rumhängen. Dann schließt das offene Fenster seine Lieder. Moosgrüne Fensterläden, schöne.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s