Zack (1)

Jass ist ja rasch erklärt. Das beliebteste Schweizer Kartenspiel, ideal für vier Spieler, spielten vier Stunden. Zack, in München. Den S-Bahnhof Hirschgarten gibt’s noch nicht. Musste den Fahrplan im Kopf nicht überdenken. Konnten vorn, mittig, hinten in die Züge steigen, um nahe der Treppen auszusteigen. Rolltreppen rollen langsam, höre ich. In Bern gibt’s nur Rolltreppen, überlege ich. Die rollen so langsam, der Fahrgast als solcher merkt es gar nicht. Saß und aß im dortigen Tramdepot neben dem Bärengehege das erste Mal in der Sonne heuer, nun schon vor Monaten. Nur auf einer Terrasse, Biergärten gibt’s wenige in Bern, Zürich auch. München aber.

Zack11Den Nockherberg etwa. Der Bannerschubser gab acht von zehn Punkten, trotz fehlender Blaskapelle und ausbaufähigem Wetter. Zack. Sieben Punkte vom Bayernmitglied, Frauen mit weitem Ausschnitt fehlten. Dem Digital Living fehlte der Vergleich, deshalb gab’s keine Punkte. Oder wegen der nüchternen Stimmung, obgleich der Biergarten für sonst voll O.K. befunden wurde, das Bier als solches als süffig, das Personal als asiatisch (1,20 Meter) und schwarz (1,70 Meter). Zack. Der Nockherberg war mittags am Vatertag quasi leer. Der Schweizer als solches hat Mühe, die Maß zu leeren. Eine. Wie soll das bloss in den nächsten zwei Biergärten werden. Angst, etwas.

Nicht vor dem Chinesischen Turm als solchem. Obwohl er umzingelt war von Menschen. Biertrinkern, auch. Das Weißbier bekam sechs Punkte vom Bannerschubser, die Musik ein ausgezeichnet. Sie sei aber nicht authentisch, weil Lieder von österreichischen Komponisten gespielt werden. Zack, beschied das Bayernmitglied, gab sieben von zehn Punkten. Für den Biergarten als solchen. Der kann freilich nur verlieren, in heißer Sonne, unter zu vielen Leuten und der Aussicht auf die falsche Seite, so Digital Living: Die Kapelle tönt wie Björk, auch. War froh über den separaten Weißbierausschank, ersparte mir das Einreihen in endlose Touristenschlangen vor dem Maßausschank, Kassen, auch. In brennender Sonne, auch. Die mit der Platzwahl beauftragten Schweizer finden Bierbänke inmitten der prallen Sonne. Respekt dafür, auch. Zack.

Zack12Das Seehaus bekommt freilich vom Bannerschubser Abzug wegen fehlender Hum-Ta-Ta-Musik, die laut dem Schlagzeuger als solchem einen schlichten Rhythmus hat. Ist freilich eine weltbewegende Erkenntnis, ebenso wie: „Wir nicht mal sechs Stunden da und haben schon vier Biergärten besucht.“ Auch. Waren drei. 2,5 Maß genügen dem Schweizer als solchem, um über eine Druckstelle am Knödli zu klagen. Das Kleine Vieleckbein schmerzte, auf Hochdeutsch. Auf Hochdeutsch verteilte das Bayernmitglied 7,5 von 10 Punkten. Weiter ging Digital Living: „Der Schweizer als solcher ist krass.“ Ja, auch. War beeindruckt, auch. Schweizer finden vermutlich einzige Bierbank, an der auch Schweizerinnen sitzen, aus Winterthur. Immerhin im Schatten, aber es gibt eh kaum Plätze in der Sonne. Wurde ich korrigiert. Zack.

Advertisements

4 Gedanken zu „Zack (1)

  1. Der Bericht als solcher ist gross (danke dann auch), hat aber doch ein paar sachliche Fehler:
    – Die Blaskapelle tönte keineswegs wie Björk, sondern die Notiz war «börk», was als onomatopoetischer Ausdruck des Angewidertseins zu interpretieren ist.
    – Der Schweizer als solcher beklagt sich bestimmt nicht über Druckstellen am Knödli, schon gar nicht nach 2,5 Moss; es handelt sich hier um eine Eigenheit des Bannerschubsers.

  2. Die Läsur an meiner Hand war freilich keine – wie Du sie nennst – „Druckstelle“. Es handelte sich um eine gefährliche und äusserst schmerzhafte Knödlifraktur!

  3. War freilich auch von der Münchnerin als solcher begeistert. Sie saß auf einer Bank zwischen Chinesischem Turm und Seehaus, an der Touristen vorbeiströmten. Münchner auch, drei Schweizer mit Reiseführer auch. Jeder sah einen Thailand-Reiseführer in ihrer Hand, geschlossen, den Buchdeckel gut lesbar für die Passanten. Als wir passierten, setzte sich ein Passant zu ihr. Sprach sie an, auf den Thailand-Reiseführer, auch. So der Plan, vermutlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s