Wachspapier

Esse freilich bewusst Schweinefleisch. Bin ja auch noch an keiner anderen Grippe gestorben, der Maul- und Klauenseuche auch nicht. Warum also gerade an der mexikanischen Schweinegrippe? Fleisch stammt in Zürich eh größtenteils aus der Schweiz. In der Schweiz auch, vermutlich. Mag ja einheimische Lebensmittel, nur Schokolade nicht so gern. Amaretti schon, ein. Dienstags, mittwochs, donnerstags, freitags. Leider nur, an den anderen Tagen schläft der Oberdorf-Beck aus.

WachspapierAngst schläft nie. Aus schon gar nicht. Der Metzger. Angst im Wachspapier. Leckere Schweinsbratwurst. Angst. Nur von Angst, keine Angst. Vor der mexikanischen Schweinegrippe schon gar nicht. Vor dem Messebesuch etwas, kostet viel Zeit, die ich lieber am See verbrächte. Freilich nur nach Feierabend, mal in der Mittagspause. Zum Daumendrücken ja nicht mehr, zum Glück. Zum Lesen zum Glück, kommt freilich auch aufs Buch an. Hab Glück. Angst nur vor dem Einbruch der Dunkelheit. Diebe stehlen dem Auge die Sicht auf schöne Buchseiten. Eingeschlagen in Wachspapier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s