Würschtlischtang

wuerschtlischtang1Angst am Würschtlischtang. Würde der Wurststand auf Berndeutsch heißen, hörte ich. Der von Angst. Verbreitet Angst, der Zürcher Metzger. Verkauft Angst. Am Vortag von Sechseläuten. Sächsilüüte auf Züritüütsch. Zürcher verscheuchen morgen den Winter. Endlich. Verbrennen einen Schneemann, feiern den Frühlingsanfang. Endlich. Bäume am Seeufer entrollen ihre Blätter, Sträucher tragen Knospen, blaue Krokusse sind schon verblüht. Auf der Wiese des Arboretums. Unter zeitweilig brennender Sonne, auf nackten Unterarmen. In den Halbtagsferien am See. Zürcher haben morgen einen Halbtagsjob. Gucken den Umzug der Zünfte live im Fernsehen. Habe ich ja nicht, also muss ich wohl live gucken gehen, auf das Bellevue, den Sechseläutenplatz, den Bürkliplatz. Dort eine Wurst essen. Angst.

In Rumänien füllt Angst Luftballons. Rumänen knoten Luftballons an Kinderwagen. Angst über Kinderwägen, quasi.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s