Abkühlung (1)

Die wäre schon am Gepäckband in Hamburg dringend notwendig gewesen. Unbedingt auch. Bugsierte den 20-Kilo-Koffer nur mit Ach und Krach vom Laufband. Einhändig, brauchte die andere Hand zum Drücken. Nur Daumen und Zeigefinger, genau genommen. Zum Daumendrücken. Bringt Glück, hörte ich. Der See ja auch. Er war so nett, sich mit dem Daumen beim Glückbringen abzuwechseln. Vor der Schifffahrt, tatsächlich. Nach dem Besuch des Lighthouse, der ja viel schöner im Deutschen heißt: Leuchtturm. Im Spanischen auch: Faro.

abkuehlung1Der See und der Daumen kooperierten seit Montag. Beim Glückbringen, können sie schon ganz gut. Heute brauchte der Daumen eine Abkühlung, nach fünf Stunden Drücken, vor weiteren zwei. Mittags am See, die Sonne zwinkerte mit tausenden Augen. Der See schlug Wellen über den Daumen hinweg. Touristen schüttelten vermutlich den Kopf. Über das Touristenfoto sicher nicht, darüber schüttele ich den Kopf. Knipse lieber die Abkühlung. Dringend notwendige, unbedingt, auch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s