Schneedecke

schneedeckeDie ist geschlossen, in Zürich. Wieder. Dicke Flocken an den letzten zwei Tagen schlossen sie. Zürich ist weiß, kalt, auch etwas. Auf dem Hügel kälter, geschlossener auch. Die Schneedecke. Wind blies Flocken fort, zwischenzeitlich. Schmolz die Schneedecke. Riss den Fensterladen los, der schlug zwei Tage. Im Hinterhof des Bürohauses. Auf dem Dach des Parkhauses morgens wieder die geschlossene Schneedecke, auf Palmen, auch. Geschlossen auch am See, der Limmat, die Schneedecke. In den Gassen des Oberdorfs offen. Geschmolzen, die Schneedecke. Auf dem Kopfsteinpflaster. Von dicken Mauern, warmen.

Advertisements

2 Gedanken zu „Schneedecke

  1. Hallo Mark, ein sehr stimmungsvolles Foto. Und übrigens: Auch München und seine Umgebung versinken dieser Tage im Schnee… oder auch Eis und Kälte … brrrr. Liebe Grüße aus Deiner alten Heimat ;-)
    Andy

  2. Grüße in die alte Heimat zurück. Verschneit die neue Heimat dieser Tage. Kalt nicht so. Am Wasser nicht, jedenfalls. Schrieb nur über die nicht vorhandene Schneedecke in weiten Gassen, weil ich gern von dicken Mauern schreiben wollte. Warmen, auch. Kein oder. Dankbarerweise.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s