Tramlinien

Drei fahren am Abend, grün, grün, rot. Wie die Deutsche Bank. Freie Auswahl in warmer Luft, die Länge des Spaziergangs ist der Unterschied. Die Anzahl gelesener Seiten auch. Verschwinden die übrigen Fahrgäste vollkommen aus dem Blick fürs Buch, wie die Station Lochergut aus dem Blick für Marie Antoinette? Kenne kaum Fahrgäste, Lochergut gar nicht, Marie Antoinette ganz gut. War nett. Schläft auf der Fensterbank, seit zwei Monaten schon. Abgestaubt, wie das Schnitzmesser, das Lustige Taschenbuch, das Fußballfeuerzeug. Fliegt mit dem Trikot in die Hauptstadt, zur SpreeBrezel, zum Abschluss des Fußballsommers. Gegen England. Angst. Ist angebracht, ihr Briten. Träumt nicht von München.

Vermisse mach‘ lange Fahrt mit der dunkelgrünen Tramlinie. 3. Vorbei an Lochergut. Über die Limmat, das Seewasser. Fahre extra eine Station weiter mit dem Tram, Schweizerdeutsch für die Tram. Jenaer, Münchner. Übers Wasser. Brücken sind eine großartige Erfindung. Verbinden Menschen. Im Deutschen Museum gibt’s eine Brückenausstellung. Dort brach eine ab. Die Münchner Brücke ist aus Gold gebaut.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s