Schreibtisch (1)

Vertrödelte beinahe die Auktion, am Dienstag um neun. Vom Geiz gepackt, vom niedrigen Preis verlockt, die Chance aufs höhere Gebot verspielt. Überboten, passierte lange nicht. Den Tisch für knapp über 50 Euro nicht ersteigert. Mittwochabend gab es wieder einen, kleiner Trost. Der stand aber schon beim doppelten Preis. Nicht restauriert, versteht sich.

Der Restaurator meines Vertrauens stellte Ferndiagnose: Wenn’s nur die Oberfläche ist, das kriegst ja mittlerweile hin. Die Frau Werkstattmeisterin II macht im November eh Möbel in der Werkstatt. Frag‘ nach Furnierschäden. Konstruktiv könnte da eventuell auch was Wackeln oder Klemmen (der Rolladen z.B.). Die Auskunft aus der nördlichen Heimat zum Sofort-Kaufen-Angebot landete im Spam-Ordner. Vollholz, kein Furnier. Vollhorst.

Fahren am Wochenende zum Federweißen und Zwiebelkuchen (Lecker!) nach Rendsburg, da ist Kiel nicht weit. Dort steht der kleine Schreibtisch, jetzt, im Keller. Der Butterkutter-Man hilft beim Begutachten, Hochtragen, Verladen. Danke sehr dafür jetzt schon mal, auch. Dann reist er in die Heimatstadt, später durch ganz Deutschland in die Restaurierungswerkstatt. Meines Vertrauens. Perfekter Grund für Ferien, Schweizerdeutsch für Urlaub. Dringend, auch. Notwendig. Aber nicht Hurghada. Ferien in München. Dann suchen Schreibtisch und Blogautor eine Mitfahrgelegenheit.

Advertisements

7 Gedanken zu „Schreibtisch (1)

  1. ….na, da freut er sich, der Restaurator und auch schon auf einen netten Ausflug…

  2. Zuvor freut sich der Schroeder auf ein Show-Praktikum in der Restaurierungswerkstatt. Sehr, auch. Apropos: Für welche Kalenderwoche ist die Bötchen-Restaurierung geplant? ;-)

  3. Ich bin ja gespannt wie des Ding (Schreibtisch; klein; alt) nach der Restauration aussieht und auch ob es noch ein Schlüssel für das Schloß gibt. Fragen über Fragen. :-)

  4. Fragen die sich knacken lassen wie das Schloß auch…. .
    Bötchen ? Das ist wirklich ne gute Frage, lässt sich ja vielleicht im Rahmen des Showpraktikums gleich mit durchbügeln (besser erstmal das Überschüssige Epoxy runterschleifen…)
    Im übrigen heißt das was wir hier machen Restaurierung, nur wenn der Schröder beim Bier sitzt ist das Restauration :-)

  5. Restauration auch, laut Duden, quasi. Schröder sitzt aber auch gern in der Restauration beim Bier, nicht aber bei der Restaurierung.
    Steht nicht das Bötchen seit Kalenderwochen auf dem Plan der Restaurierungswerkstatt? Auch, oder? ;-)

  6. Pingback: Englische Auszüge « Oder auch

  7. Pingback: Schreibtisch (2) « Oder auch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s