Schiffsrumpf

Die kleine Tür verbindet zwei Zimmer. Mit alten Böden. Riemenböden. Niedrige Zimmer, gut zwei Meter höchstens, damit der Türrahmen noch passt. Die Schwelle warnt: Duck‘ dich. Die Tür ist niedriger als 1,80 Meter, so groß ist der Bewohner. Als die Tür erstmals in die Angeln gehoben wurde, waren die Zürcher offenbar kleiner. An einen Bewohner im nächsten Jahrtausend dachte der Tischler auch nicht. Tat gut daran, denn gestoßen hat er sich bisher nicht. An der tiefsten Stelle im Schiffsrumpf.

Ahoi an Bord des Schiffes aus der frühen Neuzeit. Decks mit niedrigen Decken, hölzernen Böden. Riemenböden. Warmen, auch ohne Heizung. Schuhe unnütz, fast eine Beleidigung. Könnten aus dem 16. Jahrhundert sein, meint der Restaurator. So alt wie das Haus. An einem Riemen knabbert der Holzwurm. Lecker, vermutlich. Vor Jahrzehnten, Jahrhunderten vielleicht auch. Darf so aussehen. Schroff, durchlöchert. Vermutlich wegen des gefräßigen Holzwurms klebte der Vormieter Folie auf die Riemen. Kunststofffolie mit Holzdekor, zwei Schichten. Quer zur Maserung, zu allem Überfluss. Grusel. Eine Ecke sägte heuer der bequeme Heizungsmonteur aus. Holz sägt sich bequemer als Stein. Beides aus der frühen Neuzeit. Erlebe es nicht mehr, wenn die Ecke so dunkel ist wie der Riemen. In Jahrhunderten. Schade.

Advertisements

4 Gedanken zu „Schiffsrumpf

  1. Sehr hübsch, sie dankt für die Illustration. Wer wohl zum Plankenschrubben verdonnerst wird? Hoffentlich lässt er unliebsame Besucher nicht Kiel holen?

  2. Versiegelt sind die Riemen, die schönen. Darf keiner schrubben. Die Planken sind aus Steinen, dicken. Tapeziert, leider. Unliebsamen Besucher gönnt er das Bad im See nicht, der Limmat auch nicht. Sie fliegen in die Abfallgasse. Aus dem vierten Stock, autsch. ;-)

  3. aber man könnte einen geübten Butterkutter-Plankenschrubber aus Kiel holen….. ;-)

  4. Kiel schickte Grüße, danke dafür auch. Gleich hängen Pläne an den Planken, lange, vom Butterkutter. Sehe schon neidische Blicke aus den Fenstern gegenüber. Auf die Pläne. Sehen nicht die Riemen, mein Beileid. Auch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s