Wasser (2)

Mein Bruder schlug vor, ich sollte Geschenkideenausdenker werden. Wie diese: Wasser. Aus dem See, dem netten. Zutraulich, auch. Möchte ihn verschenken, wenigstens ein paar Milliliter. Die von dem bringen Glück. Haben sie schon, tatsächlich. Nicht nur tatsächlich, auch.

In der sehenswerten Odeon Apotheke gibt’s nur hässliche braune Flaschen. Und kein Etikett, fürs Seewasser. Hab‘ gefragt. Wollten ihren Namen nicht beschmutzen. Mit Seewasser? Trinkwasserqualität. Schröder ist doof, dachten sie vermutlich. Geschenkideenausdenker.

In der Bellevue-Apotheke gibt’s immerhin schicke Flaschen. Wenn auch nur im Lager, im zweiten Stock. Die Apothekerin hasst den Schröder. Hat sie zum Frühsport gezwungen. Zwei Mal treppauf, treppab. Um sieben. Morgens, freilich. Für drei Franken. Zwei wasserdichte Flaschen, bitte. Für Seewasser. Nach dem Etikett traute ich mich nicht mehr zu fragen. Für Seewasser?

Am See war Mirko längst besiegt, in der Schachnovelle. Las fröstelnd in kalter Seeluft, von Windungen des Dr. B. Schmiegsame Sätze wärmen am nebligen Morgen. Mirko gewann, das Buch war aus. Der See kalt. Flasche auf der Steintreppe. Kaum liegt sie dort, gehen Wellen. Schuhe unter Wasser, Seewasser in der Flasche. Auf dem Etikett steht: See, nett.

PS: Bin gemein, heute. Zu Euch, Ihr treuen Leser. Vom Wasser weiß ich schon seit Dienstag. Heute verschenke ich’s. Soll freilich eine Überraschung sein. Das Wasser. Deshalb musstet Ihr warten. Verzeihung, bitte. Redaktor auf der Wies’n. Im schönen München, auch.

Advertisements

2 Gedanken zu „Wasser (2)

  1. Ich mochte in der Schachnovelle weder Mirko Czentovic noch Dr. B. Die Novelle aber schon. Warum? Frage ich mich gerade. Wie kann man ein Buch mögen aber nicht Hauptpersonen? Egal. So ist es eben. Auf jeden Fall hat Stefan Zweig die Schrecken des NS-Regimes auf eine ganz besondere Weise dargestellt.
    Es hat mich gefreut dich im Land wo Milch und Honig fließt zu sehen. Zwar keine Zeit für ein Käsefondue – schade auch. Aber wenigsten im Stehkaffee „gesessen“. Renovierung machts möglich. Jetzt der pure Luxus, doch immer weniger nette Kollgegen, um ihn zu Teilen.

  2. Pingback: Wasserfleck « oder auch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s