grillieren

Rasenflächen am Zürichsee in Gefahr. Wegen der Einweggrills. Eine Tankstelle verkauft schon mal 16 Einweggrills an einem Wochenende. 16 Ausrufezeichen, an einem Wochenende. Parkanlagen verkohlt. Die Gratiszeitungen fragen allen Ernstes nach, ob die Einzelhändler rund um den See die Einweggrills freiwillig aus dem Sortiment nehmen. Nein. Die Stadt Zürich will der Überschrift zufolge gegen die Grills vorgehen. Im Text schweigt Zürich. Großer Schweizer Journalismus. Eine Million Mal gelesen. Wo die Schweizer doch so gern grillieren. Statt zu grillen. So lustig.

Parkieren können nicht nur Autofahrer, auch Festplatten parkieren Schreib-/Leseköpfe. Wurde ich korrigiert. Mit Parkierungshilfe vermutlich auch. Eingebaut in jeden Neuwagen, leichter Job für Werbetexter. [Strg]+[H] Parkhilfe durch Parkierungshilfe. Hoffentlich informiert sich hier nie ein deutscher Autokäufer über sein favorisiertes Modell. Und fragt nach der piepsenden Parkhilfe.

Grillieren geht im Businesshome nur auf der Dachterrasse. Und nur mit Strom, Feuergefahr bei Gas und Kohle. Angst. Gekauft haben wir einen ordinären Grill, elektronisch freilich. Keine Grillierungsapparatur.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s