Altbau

richtig altDer könnte auch Traum heißen. Aber der ist nicht ausgeträumt. 440 Jahre älter als ich, grad‘ noch im Bau. Darauf kann man mal noch ein paar Wochen warten nach fast 37 Jahren.

Auf dem Weg dorthin durch die Achterbahn für Rollstuhlfahrer, auch das rechte Auge nicht fürs Panorama, die Fanzone. Alles verschwommen auf dem Rückweg. Der Anhänger voll Angst, aber lustig, tatsächlich auch. Das mit links, da seh‘ ich doch nix.

Zwei Augen sahen vier Zweizimmerwohnungen. Eigentlich vier tatsächlich. Riemenböden überall, holzvertäfelte Wände, eingelassene Badezimmerschränke, Edelstahlplatten als Arbeitsfläche, Badfenster zur früheren Abfallgasse. Auch ein Blick auf die Limmat. Der schönste Weg in eine Stadt: das Wasser. Womöglich noch mit Windkraft.

Advertisements

3 Gedanken zu „Altbau

  1. Der Riemenboden ist der Vorgänger des Parketts. Die Riemen – bis zu 25 Zentimeter dicke Latten über die ganze Raumlänge – werden auf die Balken, die das Stockwerk tragen, genagelt oder geschraubt. Auf Estrich wird’s also nix mit Riemenböden. Mal nicht so doof, auch. :-)

  2. Pingback: Zunfthaus zur Zimmerleuten « oder auch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s